Bottwartalbahn Bottwartalbahn

Impressum

Verantwortlich
für den Inhalt:

Bürgeraktion Bottwartalbahn | Zur Förderung von Nahverkehr - Bahn-Kleindenkmalen - Tourismus
Wolfram Berner, Marbach | Oliver Kämpf, Beilstein | Hans-Joachim Knupfer, Leonberg

V.i.S.d.P.:
Hans-Joachim Knupfer (Pressereferent im Öffentlichen Personennahverkehr ÖPNV)
Annette-Kolb-Straße 4, 71229 Leonberg
Telefon  0 71 52 / 35 15 30
info@bottwartalbahn.de


Der Lokführer mit seinem Tabakspfeifchen? Manfred Knupfer um 1965 in Beilstein.
Die Lok war bereits außer Dienst, mein Vater nie Eisenbahner, er rauchte auch nicht - aber für das Bild sah das alles richtig gut aus ... und er war um keinen Spaß verlegen
Foto: Robert Kreuzberger

Verantwortlich für
Gestaltung und Technik:

 

WWW-Design
Erwin Eisenhardt
Goethestraße 16
71272 Renningen
Telefon  0 7 159 / 92 05 25
info@www-design.info
www.www-design.info

Alle Fotos ohne Angabe:       H.-J. Knupfer (sofern kein anderer Urheber genannt)


Oben: Symbolfoto Startseite: Wolf Schneider (lfsc)/Archiv DGEG | Personenzug bei Ausfahrt aus
Hof und Lembach Richtung Marbach, April 1966

Hintergrundfotos Startseite:

Oben: Das einstige private Lagerhaus am Güterbahnhofsteil des Bahnhofs Beilstein - mit der Laderampe
in zwei verschiedenen Höhen für Schmalspurgüterwagen und aufgesattelte Vollspurwagen. Das
Gebäude dient heute als Sozialraum für die Fahrer der Bahnbusse und als Flüchtlingsunterkunft.
Seine Tage sind grundsätzlich gezählt. Foto 2013


Oben: Stadtbahn Heilbronn (Karlsruhe) auf dem Bahnhofsvorplatz Heilbronn, 2016


Oben: Die erst gut 50 Jahre alte, gleislose Bahnbrücke 2143 über die Straße Sontheimer Landwehr
(Foto 2015)

Oben: Ein Rübenzug durchfährt Talheim Richtung Heilbronn, Spätherbst 1967.
Foto: Prof. Wolfgang Frank

Oben: Nur ein symbolisches Modell - in Baugröße HO, Maßstab 1:87 - ist der Zug der Stadtbahn
Stuttgart (Hersteller Halling, Wien, erhältlich im Souvenirversand der Stuttgarter Straßenbahnen AG
über deren Netzseite www.ssb-ag.de). Aber das "echte Modell" vor dem echten Hintergrund der
Burg Lichtenberg bei Oberstenfeld (beides wurde vor Ort "auf dem Acker" fotografiert, ist also keine
Fotomontage) macht sich optisch gut. Sollte es zu einer modernen Bottwartalbahn kommen, dürf-
ten dort aber die Züge der Stadtbahn Heilbronn/Karlsruhe fahren, nicht solche aus Stuttgart.

Oben: Heute ein Feldweg - der Bahndamm bei km 16+1 zwischen Beilstein und Auenstein in der
1:40-Rampe gegen Beilstein. Er verläuft im Gegenbogen quer durch die komplette Bildmitte weiter
zum rechten Bildrand (Foto 2009).

Oben: Das Sockelgeschoss des einstigen Verladegebäudes des Steinwerkes Talheim (heute: Am
Tauchstein) bei Bahnkilometer 25+5 (Foto 2010).

Oben: Auch schon ein historisches Bild: Das alte Stationsgebäude Ilsfeld mit den wiederaufgebau-
ten Seitenflügeln. Zwar gibt es das alles noch heute, aber direkt vor und neben dem Bauwerk wur-
den 2018 Neubauten errichtet, so dass der Blick auf die einstige Gleisseite heute nicht mehr mög-
lich ist (Foto von 2008)

Oben: Der Modellzug (Hersteller Bemo) im echten Tageslicht vor dem echten Hintergrund bei 
Oberstenfeld.

Oben: Stadtbahn Heilbronn auf dem Weg nach Öhringen quert in der Bismarckstraße den Rest des
einstigen Brückenbauwerks Nummer 1868 des vollspurigen Nordteils der Bottwarbahn, nämlich das
links sichtbare Widerlager (Foto 2014).

Oben: Zuckerrübenzug auf Bahnhof Ilsfeld, Spätherbst 1967. Der Personenwagen ist bereits aus-
gemustert, läuft aber dennoch als Güterzugbegleitwagen für das Rangierpersonal mit, weil es an
Gepäckwagen mangelte - auch die wurden von der Bahndirektion im Hinblick auf die geplante
Stilllegung der Bahn nach und nach vorzeitig ausgeschieden. Foto: Prof. Wolfgang Frank

Oben: Bald ein historisches Motiv: Der klassische rote "Bahnbus" der DB Regio, hier in Kleinbott-
war. Der Übergang auf die grau-roten Busse der DB-Regio-Privattochter "Friedrich Müller Omni-
busverkehr" der DB Regio - deren Fahrer nach dem für sie weniger günstigen Tarif des privaten
Omnibusgewerbes bezahlt werden - ist eine Folge des Preisdrucks auf dem Nahverkehrsmarkt und
demzufolge politisch gewollt (Foto 2014).

Oben: Der Abstellplatz der Bahnbusse am ehemaligen Bahnhof Beilstein. Städtebaulich ist diese
historisch bedingte Nutzung - heute mitten im Wohngebiet - mittelfristig nicht mehr gewünscht, so
dass früher oder später eine neue Abstellfläche an einem anderen geografischen Punkt entstehen
könnte (Foto 2013).

Oben: Regionalstadtbahnen bieten, was kein Straßenfahrzeug - fahre es analog oder autonom -
bieten kann und keine Seilbahn, weder heute noch in Zukunft: einen geräumigen, flexiblen, mehr-
zweckfähigen Innenraum und viele breite, barrierefreie Einstiegstüren gleichzeitig, und einen ganz
überwiegend eigenen Fahrweg, unabhängig von Straßen, ihrem Zustand und dem Stau. Beispiel:
Stadtbahnwagen Typ S-DT 8.12 in Stuttgart (Foto 2013).
 


 

 
Impressum :: Nach oben